MatheKreis 456

Aktuelles

Am 6. Mai beginnt Staffel zwei.
Bitte hier die Anmeldung herunterladen und per E-Mail an mathe-kreis@eschbach-gymnasium.de schicken.

Aufgabenbeispiel:

Wer trägt welchen Pulli?

Frau Grün, Frau Blau und Herr Rot treffen sich beim Einkauf. Jeder hat einen Pulli an. Diese Pullis sind grün, blau und rot.
”Keine Person trägt einen Pulli mit der Farbe ihres Namens“, stellt die Person mit dem blauen Pulli fest.Frau Grün, Frau Blau und Herr Rot treffen sich beim Einkauf. Jeder hat einen Pulli an. Diese Pullis sind grün, blau und rot. ”Tatsächlich!“ stimmt Frau Grün zu.

Von wegen trockener Mathematikunterricht! Eschbach-Gymnasium Stuttgart-Freiberg, Freitagnachmittag 14.30 Uhr. Die Schüler haben das Schulhaus verlassen. Alle Schüler? Nein! Einige sind noch geblieben, andere kommen aus Schulen der Region extra nach Stuttgart-Freiberg, um sich freiwillig mit mathematischen Problemen zu beschäftigen.

Jahrelang war sehr großes Interesse nach unserem Zusatzangebot Mathe-Kreis  3456.

Leider konnte im letzten Schuljahr coronabedingt kein Mathe-Kreis stattfinden, nachdem ein Jahr zuvor eine Staffel im ersten Lockdown von einem Tag auf den anderen abgebrochen werden musste.

Seit 2005 gibt es am Eschbach-Gymnasium den Mathe-Kreis.  Zu Beginn wurde der Mathe-Kreis für mathematisch besonders interessiert und begabte Kinder Klassen 3-6 aus Schulen der Region an. Auch aufgrund der großen Anfrage gilt das Angebot nun für die Klassenstufe 4-6. Christian Brust, kommisarischer  Schulleiter, Mathematik- und Geographielehrer, war selbst lange Leiter des Mathe-Kreises und freut sich über die Wiederaufnahme des Mathe-Kreises:

„Mathematik gilt oft als trockenes Fach und dass hier Kinder ganz unterschiedlichen Alters zu Teams zusammengeführt werden, ist natürlich für einen Lehrer eine besonders spannende Aufgabe. Wir wollen frühzeitig den Blick dafür öffnen, dass Mathematik eben mehr ist als nur „Rechnen“, nämlich ein wichtiges Werkzeug zur Lösung von Alltagsproblemen – und ganz nebenbei wird auf diese Art und Weise auch das problemlösende Denken geschult“.

Die Aufgaben werden in kleinen Arbeitsgruppen diskutiert, Lösungswege besprochen und ausprobiert, eventuell verworfen oder bis zur „perfekten“ Aufgabenlösung weiter verfolgt. Ein Teil der Aufgaben erfordert auch handwerkliches Geschick, denn die Lösungen werden „gebastelt“.

Die Themen der vier Nachmittage sind voneinander unabhängig. Inhalte der Aufgaben fordern mehr als nur „Rechnen“, wie zum Beispiel: logisches Denken, Kombinieren, analysieren.

„Wir fördern gerade auch die Kinder, für die es im normalen Unterricht meistens langweilig ist. Manchmal wollen sie sogar länger bleiben und ihre Aufgaben fertig lösen, obwohl es Freitagnachmittag ist“, erläutert Silke Jaeckle und Katarina Matthies, die seit Jahren im Kern-Team mitarbeiten und am Eschbach-Gymnasim oft als Mathematiklehrerinnen in 5./6. Klassen eingesetzt sind.  

Schülerinnen der höheren Klassenstufen, die früher selbst gerne am Mathe-Kreis teilnahmen, engagieren sich inzwischen als wichtige Mitarbeiterinnen.

Eine Staffel umfasst in diesem Schuljahr 4 Termine. Die Kinder treffen sich immer freitags zwischen 14.30 und 16.30 in den Räumen des Eschbach-Gymnasiums.
Für das leibliche Wohl wird in der Pause gesorgt.

Kontaktpersonen:
Silke Jaeckle  und Katarina Matthies

Eschbach-Gymnasium

Stuttgart-Freiberg
mathe-kreis@eschbach-gymnasium.de